Kurt Hanns Hancke. Florenz Dez. 1910 | Foto: Ben Wiesenfarth 2019 | Sammlung Fleischhauer

 

Kurt Hanns Hancke – Das Lebenswerk.

Unbekannte Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen aus öffentlichem und privatem Besitz

Ausstellung im Coudray-Haus vom 21.April - 26.Mai 2019

 

Die Städte Bad Berka und Hetschburg zeigen gemeinsam mit der Stiftung Fleischhauer (i. G.) – die ihren Sitz in Weimar hat und vertreten wird durch die renommierte Historikerin Prof. Dr. Eva Ingeborg Fleischhauer (Allensbach) – mit dieser Ausstellung eine umfassende Retrospektive des Gesamtwerkes vom Maler Kurt Hanns Hancke (1887-1971), der von 1933 bis 1971 in Hetschburg lebte. Er war Schüler der Großherzoglichen Kunstschule zu Weimar (1909-1912) und Hospitant am Bauhaus in Weimar.

 header bad berka tv458 Ankündigung

header bad berka tv458Eröffnung