Zur Tradition der Brunnenfest-Umzüge in Bad Berka

Die Tradition der Brunnenfest-Umzüge sind sehr eng verbunden mit dem Brunnenfest in unserer Stadt. Dieses Fest feiern die Bad Berkaer seit mehr als 100 Jahren.

Der Brauch reicht bis in das Jahr 1888 zurück, als nach 75 Jahren feierlich die Gründung der Badeanstalt im Jahre 1813 begangen wurde. Zu diesem Anlass besannen sich die Berkaer auf ihre Traditionen und zeigten erstmals in einem großen Festumzug Bilder aus der Geschichte des Bades, aus der Entwicklung der Stadt, dem Leben ihrer Bürger und ihres Handwerks.Im Kurpark wetteiferten die Vereine mit ihren Gesangsdarbietungen, Trachtenaufführungen und Tänzen. Eine umfangreiche Illumination des Kurparks am Abend und große Festbälle bis in den frühen Morgen im Schießhaus (heutiges Schützenhaus), im Kurhaus (heutiges Coudray-Haus) und im Rathaus beendeten das Fest zum 75jährigen Badejubiläum. Den Gästen und Bürgern hatte es so gut gefallen, dass Stadtrat und Vereine beschlossen, alljährlich etwas Derartiges zu veranstalten.

Zunächst nannte man es Heimatfest oder Trachtenfest, wenige Jahre später aber schon Brunnenspiel, weil zunehmend der Carl-August-Brunnen (heute Goethebrunnen) in das Geschehen einbezogen wurde. Veranstaltungen fanden dabei nicht nur direkt am Brunnen statt. Die Berkaer organisierten auch große Festumzüge, in denen sie nachgebildete Bauten des Brunnens mitführten. Sie präsentierten in den Umzügen aber auch Bilder aus Handwerk und Gewerbe, Trachten sowie Traditionen aus dem kulturellen Leben in Berka. Immer beliebter wurde es darüber hinaus, dass die Badegäste selbst bei den Feierlichkeiten mitwirkten und sich beispielsweise an den Festumzügen beteiligten.

Auch in unserem Jubiläumsjahr wollen wir an diese Tradition anknüpfen. Am 16.06.2019 findet der Große historische Festumzug statt.

 weitere Infos